Ende Januar / Anfang Februar
ist es frühlingshaft warm geworden, auf 1800m haben wir an geschützten Stellen blühende Blumen gefunden, auch unten im Tal taut der Boden langsam wieder auf.
--(Nikon 35Ti /Ilford FP4).
am 01.02.02 sind wir zu Fuss vom Schalb_Hüttji (Embd) auf den sonnigen Hängen aufs Augstbordhorn ( 2972m) gestiegen..
Unterwegs trafen wir keinen Menschen, dafür über 20 Gämsen, die offensichtlich mit dem schneearmen Winter zufrieden waren.
Blick vom Augstbordhorn
auf Zermatter Breithorn, Brunegghorn, Weisshorn und Diablon.
Zum Abstieg haben wir im oberen Teil die Schneeschuhe angelegt,
dann weiter zurück nach Törbel.
Übrigens: Beim Schneebericht für dieses Skigebiet war dieser Tag als "letzter Schneefall am 01.02.2002" angegeben: ? 4 oder 7 Schneeflocken ?


18.02.02:
von Jeizinen ob Gampel laufen wir mit den Schneeschuhen hinauf zum Niven, ab halber Wegstrecke sind nur noch unsere Spuren im Schnee:
Blick nach Süden ins Turtmanntal.
18.02.02: von Jeizinen auf den Niven:
Weil wir noch nicht wissen, wie sicher die steilen Schneehänge sind,
gehen wir so früh als möglich ins apere Geröll,
aber der Aufstieg auf den Grat ist steil und mühsam,
nun blicken wir vom Niven (2729m) hinunter ins Lötschental,
mit Lötschenlücke und Bietschhorn,
vom Vortag hat es Skispuren aus der Nordflanke.
05.03.2002: mit Ski von Visperterminen über Bodmen auf Gebidem, im Schatten ist der Schnee noch trocken, doch die sonnenbeschienenen Flächen sind schon weich, | -> im Süden das Weisshorn